Atlas-DetektorAtlas-DetektorAtlas-DetektorAtlas-DetektorAtlas-DetektorAtlas-DetektorAtlas-DetektorAtlas-DetektorAtlas-DetektorAtlas-Detektor




Atlas-Detektor

Themengebiet:

Physik

Thema:

Teilchendetektor ATLAS

Kurzbeschreibung:

Bei einer Teilchenkollision entstehen unbeständige Folgeteilchen, die milliardenfach kleiner als ein Atom sind. Ihre Spuren können mittels hochkomplexer Verfahren lokalisiert und sichtbar gemacht werden. Wie die Forscher des CERN mithilfe des Teilchendetektors ATLAS arbeiten, veranschaulicht das vorliegende Modul.

Empfohlene Einsatzgebiete:

Gymnasium: Klasse 11-13

Berufliche Schulen: technische Ausbildungen

Hochschule: Grundstudium technischer und

mathematischer Studiengänge

Mögliche Themeneinheiten:

Teilchenphysik

Sprachen:

Deutsch, Englisch, Französisch, Flämisch, Brasilianisch (Portugiesisch), weitere Sprachen auf Anfrage

Autor/in:

imsimity, mit freundlicher Unterstützung des CERN.

 

 


Lernziele

Die Anwender/innen

... erhalten einen Überblick über die Funktionen sowie den Aufbau des ATLAS-Teilchendetektor des LHC am CERN in Genf.

... entwickeln ein Verständnis für die Vorgänge bei einer Teilchenkollision.


Das Unverständlichste am Universum ist im Grunde, dass wir es verstehen können. Albert Einstein


Referenz

Dieses Modul wurde in Kooperation mit CERN entwickelt. CERN ist die Europäische Organisation für Kernforschung mit Sitz im Kanton Genf in der Schweiz. Dort werden die physikalischen Grundlagen mit Hilfe großer Teilchen- beschleuniger erforscht.