AerodynamicAerodynamicAerodynamicAerodynamicAerodynamicAerodynamicAerodynamicAerodynamicAerodynamicAerodynamic




Aerodynamic

Themengebiet:

Wissen Wie

Thema:

Virtuelle Prototypen

Kurzbeschreibung:

In diesem Modul wird eine Simulation der Fahrzeugströmung eines Mercedes SLK Cabriolets visualisiert. Anhand solcher Berechnungen können in der Industrie frühzeitig Konstruktionsfehler erkannt werden. Die Anwender/innen bekommen während der Untersuchung des Modells einen Einblick in den Produktentwicklungsprozess. Das Modul zeigt den Luftstrom bei der Fahrt ohne eine Windschott und somit den Windstrom und die Windgeräusche für die Insassen. Die Anwender/innen können interaktiv Partikel in den virtuellen Windkanal streuen und somit verschiedene Stellen des Fahrzeugs untersuchen.

Empfohlene Einsatzgebiete:

Gymnasium: Klasse 11-13

Berufliche Schulen: technische Berufe

Hochschule: Grundstudium technischer und

mathematischer Studiengänge

Mögliche Themeneinheiten:

Aerodynamik, Aeroakkustik

Sprachen:

Deutsch, Englisch, Französisch, Flämisch, Brasilianisch (Portugiesisch), weitere Sprachen auf Anfrage

Autor/in:

imsimity


Lernziele

Die Anwender/innen können eigenständig wiedergeben:

  • Virtuelle Prototypen werden zur Unterstützung der Ingenieur eingesetzt
  • Im virtuellen Windkanal wird die Strömung im und um das Fahrzeug untersucht
  • Durch virtuelle Prototypen Fehler frühzeitig erkennen

Je windschnittiger ein Auto, desto weniger Sprit verbraucht es. Deshalb spielt die Aerodynamik auch bei der Reduzierung der CO2-Emission eine wichtige Rolle.

(Quelle)